Heimspiel gegen die Ebbecke White Whings Hanau

Endstand 88:83

Ahorn Camp BIS Baskets bezwingen Hanau

Der Bann ist gebrochen. Nach zwei Niederlagen in der Barmer 2. Basketball-Bundesliga ProB haben die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer den ersten Saisonsieg gefeiert. Das Team von Trainer Carl Mbassa bezwang in der PSD-Bank-Halle Nord die White Wings Hanau nach Verlängerung mit 88:83 (78:78, 41:29). „In der Verlängerung haben wir die Partie gedreht. Das ist wichtig für das Selbstvertrauen der Mannschaft“, betonte BIS-Sportmanager Gerd Kopf.

Vor dem Seitenwechsel hatte es nach einem ungefährdeten Erfolg der Speyerer ausgesehen. Sie bestimmten in den ersten beiden Vierteln das Geschehen und lagen meist mit mehr als zehn Punkten in Führung. Nach der Halbzeitpause nutzten die Hessen allerdings die vielen Fehlpässe der nun unkonzentrierten Speyerer, starteten einen 9:0-Lauf und gingen wenig später in Front. „Wir waren anfangs des dritten Viertels mit 19 Punkten vorne. Dann leisteten wir uns unnötige Ballverluste. Das hätte uns fast das Genick gebrochen“, sagte Sportmanager Kopf. In der Verlängerung zeigte sich die BIS-Auswahl nervenstark.

Überragender Akteur auf dem Feld war Speyers Center Simun Kovac, der 31 Punkte markierte und 16 Mal bei Rebounds zur Stelle war. Zweistellig punkteten für die Pfälzer, die auf den US-Amerikaner Jordan Rezendes wegen einer Adduktorenverletzung verzichten mussten, zudem Darian Cardenas (25) und Eric Curth (12). Beste Werfer der Hanauer, bei denen der erfahrene Center Josef Eichler fehlte, waren Malik Kudic (20) und Till-Joscha Jönke (19).

Leave comments

Your email address will not be published.*



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to top
×

Neu! Kaufberatung per WhatsApp
+49 (0) 171 8866003

×