Auswärtsspiel gegen die EPG Baskets Koblenz

Endstand 72:68

Unglückliche Niederlage

Mit leeren Händen mussten die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer die Heimreise aus Koblenz antreten. Die Auswahl von Trainer Carl Mbassa unterlag den gastgebenden Rheinländern knapp mit 68:72 (32:38). „Die Leistung war unter dem Strich okay. Unsere Mannschaft hat Siegeswille gezeigt“, sagte BIS-Sportmanager Gerd Kopf nach dem Landesduell: „Es war eine unglückliche Niederlage.“ Die EPG Baskets Koblenz übernahmen mit ihrem fünften Saisonsieg die Tabellenführung in der Südgruppe der Barmer 2. Basketball-Bundesliga ProB, die Speyerer rangieren im unteren Drittel der Rangliste.

Das BIS-Team war schwach in die Partie gestartet, ließ sich aber auch von einem 18:32-Rückstand nicht demoralisieren und ging im Schlussviertel sogar mit 67:65 in Führung. „Wenn wir die Chance hatten, unseren Vorsprung auszubauen, sind uns ärgerliche Fehler unterlaufen“, urteilte Kopf. Insgesamt leisteten sich die Pfälzer 20 Turnovers. „Das war unser Problem“, so der Sportmanager weiter.

Erfolgreichste Schützen der Speyerer waren Tim Schwartz (20), Darian Cardenas Ruda (17) und Simun Kovac (14), der zudem 15 Rebounds sicherte. Bester Werfer der EPG Baskets Koblenz war der frühere BIS-Schütze DJ Woodmore mit 18 Punkten. Am Samstag, 5. Dezember, sind die Schützlinge von Coach Mbassa bei Bayern München II zu Gast, das nächste Heimspiel ist am Samstag, 12. Dezember, gegen die Dresden Titans geplant.

 

-Heinz Forler-

Leave comments

Your email address will not be published.*



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to top