Reisemobil kaufen oder mieten?

Die Vorteile des Wohnmobilkaufs und wann sich das Mieten doch lohnt

Mieten oder doch kaufen? Ab wann lohnt es sich zum Wohnmobilbesitzer zu werden und welche Kosten und Risiken gehe ich damit ein? Viele Wohnmobilinteressenten und Reisefans stellen sich mindestens einmal in ihrem Leben diese Frage. Um Ihnen diese Entscheidung mit ein paar Faustregeln etwas zu erleichtern und Ihnen Hilfestellung bei der richtigen Wahl für Sie persönlich zu geben, haben wir Ihnen folgend ein paar Pro und Contra Punkte zusammengestellt.

Bild vom Urlaub im Van
Urlaub von einem Pärchen in der Natur
Die zentralen Fragen

Es gibt ein paar zentrale Fragen, die Sie sich am Anfang Ihrer Entscheidung stellen sollten.

War ich schon einmal mit einem Wohnmobil unterwegs?

Und wenn ja, hat mir das Spaß gemacht? Für diejenigen, die noch nie mit einem Wohnmobil im Urlaub waren, empfehlen wir immer erst einmal die Miete. Für uns und unsere Kunden ist Camping der Inbegriff von Freiheit, Unabhängigkeit und Flexibilität. Aber nicht jeder Mensch ist für einen Urlaub mit dem Wohnmobil gemacht. Mit einem Ahorn Camper wird das Campen zwar zum Erlebnis der Extraklasse aber man darf nicht außer Acht lassen, dass es sich hierbei nicht um eine 4-Sterne Pauschalreise handelt. Die Selbstständigkeit, die Ihnen ermöglicht jeden Tag an einem neuen Ort aufzuwachen bringt natürlich auch mit sich auf  Hotelbuffets und Zimmerservice verzichten zu müssen. Möchte ich mit einem Reisemobil die Welt erkunden, dann darf ich nicht den Anspruch auf ein Animationsprogramm und ein Rund-um-Sorglos-Paket haben. Aus diesem Grund empfehlen wir allen Neukunden und Reisemobil-Neulingen erstmal das Campen als Urlaubsform für sich zu entdecken. Unter Campern sagt man sich sogar, dass einmal mit dem Wohnmobil unterwegs zu sein nicht ausreicht um zu wissen, welches Modell meinen Wünschen und Bedürfnissen am ehesten entspricht. Die Faustregel besagt nach vier bis fünf Mal Reisemobil-Urlaub kann man abschätzen welches Modell am ehesten zu den familiären Umständen und den individuellen Gegebenheiten passt.

Wie oft möchte ich mit dem Wohnmobil in den Urlaub fahren?

Auch diese zentrale Frage ist für viele Kaufentscheidungen besonders tragend. Wer viel durch Deutschland und Europa reisen möchte, für den ist der Kauf eines Reisemobils optimal. Man kann spontan starten und Naturspektakel ungestört betrachten. Stellen Sie sich zum Beispiel einmal vor aus Ihrem Wohnmobil die Polarlichter beobachten zu können. Wenn man aber lieber in ferne Länder reist und um die halbe Welt fliegen möchte, gestaltet sich das Reisemobil als unpraktisches Transportmittel. Ein weiterer Punkt, der hier natürlich auch eine Rolle spielt, ist die Verfügbarkeit. Nicht jeder kann und möchte jedes Jahr Wochen lang im Urlaub sein. Auch hier gibt es wieder eine praktische Faustregel aus der Camper Community, die besagt, dass man im Jahr im Schnitt etwa vier Wochen mit dem Reisemobil verreisen sollte damit sich die Investition auszahlt. Hier bietet sich aber natürlich auch an, das Reisemobil an Freunde oder Verwandte zu „vermieten“.

Vorteile eines Wohnmobilkaufs

Hat man diese zentralen Fragen erstmal geklärt kann man anfangen die Vor- und Nachteile eines Kaufs abzuwägen. Ein Vorteil beim Kauf eines Wohnmobils ist natürlich der Besitz des Wohnmobils an sich. Besitzt man etwas kann man es nach seinen Wünschen und Vorstellungen gestalten und muss auf niemanden Rücksicht nehmen. Braucht man beispielsweise mehr Stauraum, dann schafft man ihn sich einfach. Sie können zudem ihr Wohnmobil einrichten wie Sie wollen und ihr kleines Zuhause ist immer startbereit . Daran schließt sich ein weiterer großer Vorteil des Kaufs an: Wohnmobile und Vans sind in der Hauptsaison schnell ausgebucht und müssen deshalb frühzeitig angefragt werden. Hat man sein eigenes Reisemobil ist man so spontan wie man sein möchte. In manchen Jahren liegen die Feiertage so gut, dass sich mit nur wenigen Urlaubstagen ein Trip durch ganz Deutschland lohnt. Oder am Wochenende fällt bei Ihnen spontan ein Termin aus und draußen ist strahlender Sonnenschein? Dann können Sie von einem Moment auf den anderen entscheiden sich eine kleine Auszeit zu gönnen.

Das Wohnmobil als Familieninvestition

Reisemobile sind auf eine langjährige Nutzung ausgelegt und damit eine Investition auf lange Sicht. Auch die technischen Standards der Ahorn Wohnmobile sind auf so einem hohen Niveau, dass diese erstmal nicht in die Jahre kommen. Und wenn doch etwas mal nicht stimmt, dann ist unser Service-Team immer gerne zur Stelle. Besonders wenn Sie Kinder haben, dann ist meist ein Urlaub mit dem Wohnmobil preiswerter als eine Pauschalreise für drei bis vier Personen. Außerdem können die Kinder wenn diese selbst im Reisealter sind, das Reisemobil weiter nutzen und so eine generationsübergreifende Investition ermöglichen.

Nachteile eines Wohnmobilkaufs
Anschaffungskosten und laufende Kosten

Wer sich einmal für ein Modell entschieden hat, der hat sich erstmal festgelegt und kann nicht mehr auf ein anderes oder neues Modell umsteigen. Wenn man mietet hat man natürlich den Vorteil sich immer für das neueste Modell entscheiden zu können. Die neuste technische Ausstattung, das edelste Design und jede Face-Edition kann ausprobiert werden. Während bei einem Kauf eines Reisemobils man sich erstmal mit der vorhandenen Ausstattung und dem bestehenden Interior zufriedenstellen muss. Hinzu kommt natürlich auch, dass man sich bei etwaigen Problemen mit dem Wohnmobil selbst mit der Reparatur oder auch mit der TÜV Zulassung und Abgasuntersuchungen beschäftigen muss. Zu den laufenden Kosten kommen außerdem Kosten für die Dichtigkeitsprüfung als auch Kosten für neue LED´s, Gasflaschen und Reifen als auch die Versicherung und Steuern.

Überwinterung

Ein großes Problem mit dem sich viele Campinginteressenten beschäftigen müssen ist die Überwinterung des Fahrzeugs. Hierbei spielt vor allem der Platz eine Rolle. Nicht jeder hat eine große Garage oder einen Stellplatz für ein Reisemobil im Vorgarten. So muss für die Überwinterung häufig eine passende Garage gefunden werden, die Platz für ein so großes Fahrzeug bietet. Bei der Auswahl des Stellplatzes muss man aber einiges beachten um keine Probleme mit der Versicherung zu bekommen. Die sogenannten Umfriedung kann  für die Versicherung entscheidend sein. Dazu genügt eine Kette mit Schloss, besser ist natürlich ein Zaun mit Tor. Wer einmal eine solche Überwinterungsmöglichkeit gefunden hat, kann sich glücklich schätzen.

Anreise

Wie schon bereits angesprochen ist neben den Kosten, die beim Kauf eines Reisemobils auf einen zukommen auch der Urlaubswunsch entscheidend. Der Radius eines Urlaubs mit dem eigenen Wohnmobil ist nun mal beschränkt. Möchte ich unbedingt nach Canada oder ins Outback mit dem Wohnmobil, dann ist das mit dem eigenen Zuhause auf vier Rändern schwierig umzusetzen. Mietet man, muss man nie die Anreise mit dem Wohnmobil einberechnen sondern kann in dem Land starten, das man gerne bereisen möchte. Wenn man jetzt einmal im Leben in Canada mit dem Reisemobil unterwegs sein möchte, spricht das natürlich noch nicht gegen ein Kauf. Ist dieser Wunsch jedoch nicht einmalig sondern man möchte sich in seiner Auswahl des Urlaubslandes überhaupt nicht einschränken dann empfiehlt sich schon eher die Miete eines Reisemobils.

Sie sehen diese Entscheidung ist nicht immer einfach. Aber falls es bei Ihnen soweit sein sollte und Sie mit der Idee eines Kaufs spielen, können auch unsere erfahrenen Verkäufer Ihnen da immer weiterhelfen

Back to top

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Hier klicken um dich auszutragen.