class="post-template-default single single-post postid-10260 single-format-standard theme-automotive w2dc-body woocommerce-no-js unknown wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1 vc_responsive" itemscope itemtype="http://schema.org/WebPage">

Schnelle und leckere Wohnmobil-Gerichte

Eine kulinarische Reise
Kochen im Wohnmobil

Beim Camping kommt es darauf an, mit einfachen Mitteln, wenigen Zutaten und möglichst schnell etwas Leckeres zum Essen zu zaubern. Bei Ihrem Wohnmobil Urlaub müssen Sie auf nichts verzichten.  Die folgenden Rezepte lassen sich schnell zubereiten und sind auch noch richtig lecker. Sie sind die perfekte Alternative zu Fertiggerichten aus der Dose.

Ausstattung für die Campingküche

Alle Ahorn Camp Wohnmobile und Vans besitzen eine vollausgestatteten Küchen, in der sich Hobby- und Profiköche voll austoben können. Um beim Urlaub mit dem Wohnmobil Abwechslung auf den Tisch zu bringen und gesund zu kochen, sollte eine Grundausstattung für die Campingküche vorhanden sein. Nicht fehlen dürfen:

  • Mindestens ein Topf und möglichst auch eine Pfanne
  • Salz, Zucker, Pfeffer und Paprika als Grundausstattung an Gewürzen
  • Mehrere Messer, darunter Schälmesser und möglichst auch ein Kochmesser
  • Schüssel, Kochlöffel, Pfannenwender und Schneebesen
  • Besteck und Geschirr
  • Darüber hinaus sollten auch Nudeln, Reis und vielleicht Ketchup oder Pesto für den Notfall mitgenommen werden.
  • Eventuell ein Minibockofen (Geeignete Backöfen finden Sie hier. )

Ein Hauch Italien: Gnocchi mit Garnelen

Nicht nur in Italien, sondern auch beim Camping an Nord- oder Ostsee schmeckt dieses Eintopfgericht mit Gnocchi und Garnelen. Alle Zutaten sind im Supermarkt erhältlich.

Für vier Portionen werden benötigt:

  • 500 Gramm Gnocchi
  • 400 Gramm Tiefkühl-Garnelen ohne Kopf und Schale
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 100 Gramm Babyspinat
  • 1 Dose Tomaten
  • 2 rote Chilischoten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel flüssiger Honig
  • 4 Esslöffel Öl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • 150 Milliliter Wasser

 

Die Garnelen müssen vollständig aufgetaut sein. Sie werden gewaschen. Aubergine und Zucchini putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Chili waschen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. 2 Esslöffel Öl erhitzen und darin die Gnocchi etwa 4 Minuten anbraten. Gnocchi herausnehmen und Garnelen, Chili und Knoblauch ungefähr 3 Minuten anbraten. Garnelen aus dem Öl nehmen. Das Restliches Öl im Bratsatz erhitzen und Aubergine sowie Zucchini darin anbraten. Tomaten und Wasser dazugeben. Gewürze und Honig unterrühren und zugedeckt 5 Minuten köcheln lassen. Spinat verlesen, waschen und zusammen mit Gnocchi sowie Garnelen in den Topf geben. Jetzt nur noch alles kurz erwärmen und FERTIG.

Jetzt wird’s orientalisch: Linsen mit Feta und Minze

Wer Eintöpfe liebt und gleichzeitig die orientalische Küche mag, kommt mit diesem Linsengericht auf seine Kosten. Die Zutatenliste ist zwar etwas länger, doch ist der Eintopf schnell zubereitet.

Das sind die Zutaten für drei bis vier Portionen:

  • 600ml Gemüsebrühe
  • 300g Linsen
  • 3 Paprikaschoten
  • 2 Zucchini
  • 250g Kirschtomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 Gramm Feta
  • 6 Minzezweige
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer und etwas Ahornsirup

 

Knoblauch und Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden. Gemüse putzen, waschen und würfeln. Minze waschen, Blätter abzupfen. Petersilie waschen und hacken. Zucchini, Paprikaschoten, Linsen, Zwiebeln, Knoblauch und Brühe in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen. Alles 30 Minuten köcheln lassen und hin und wieder umrühren. Zum Schluss Petersilie, Minze und Gewürze unterrühren. Mit zerbröseltem Feta servieren.

Abgeschaut in der Türkei: Mezze-Pfanne

Diese Mezze-Pfanne ist schnell zubereitet. Die Zutaten für dieses orientalische Gericht sind im Supermarkt erhältlich. Statt Kreuzkümmel eignet sich auch anderer Kümmel. Das Rezept gilt für vier Portionen.

Das wird gebraucht:

  • 500g Rinderhackfleisch
  • 3 Eier
  • 3 Esslöffel Sonnenblumenkerne
  • 2 Teelöffel Senfsaat
  • 1/2 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Teelöffel Ayvar (türkische Paprikapaste)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer

 

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und würfeln. Chili in Ringe schneiden. Gewürze anbraten. Öl, Zwiebeln, Knoblauch und Chili hinzufügen und anbraten. Hackfleisch dazugeben und braten. Petersilie hacken und unterrühren. Eier dazugeben, unterrühren und stocken lassen. Die übrigen Zutaten unterrühren.

Mit diesen Rezepten wird der nächster Wohnmobile Urlaub zum vollen Erfolg. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! Nicht nur durch das gesunde Essen sondern auch das Camping verhilft zu einem gesunden Leben. Lesen Sie hier mehr. 

Back to top